facebook heidi sessner
News
  • Stadtwerk Tauberfranken GmbH
  • ecom instruments GmbH
  • Ansmann AG
  • Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
  • Dental-Labor Ottmar Schwab GmbH
  • Möbel Schott
  • Seitz GmbH
  • Euronutrition BV
  • Sport Direkt GmbH / Rudy Project
  • Filser Sport & Marketing

Höhentrainingslager in Flagstaff- Arizona/USA

25022013

Mein erstes Höhentrainingslager :-)

Um neue Reize zu setzten, bin ich erstmal in die Höhe geflogen, um mich auf 2100 m in Flagstaff/Arizona/USA auf meinen letzten Jahresabschnitt vorzubereiten.

Dies ist eine sehr spannende Sache, da man vorher nicht sagen kann, ob man ein Responder ist, oder nicht. Bei manchen Menschen schlägt so ein 3 wöchiges Höhencamp enorm an, bei anderen ist die Wirkung eher schwach.
Ich habe mich gemeinsam mit 2 weiteren Profitriathletinnen, Mirjam Weerd und Heleen Bij de Vaade, beide aus den Niederlanden, hier in Flagstaff/Arizona gut eingelebt. Das es in einem fremden Land auch andere Tiere gibt ist klar, doch wenn man liest, dass es in Arizona Klapperschlangen gibt, dann wird es einem schon ganz schön mulmig beim Laufen durch die Wälder und Wiesen. Ständig war da nämlich so ein rasseln zu hören!!! Doch dies sind hier die Grillen, anscheinend!?!

thumb_ealasy_1361796983.jpg
thumb_9hvkrz_1361796984.jpg
thumb_ocuxig_1366640092.jpg

Ein Einheimischer hat uns erzählt, dass er nun seit 40 Jahren hier in Flagstaff lebt und erst 2 Klapperschlagen gesehen hat, wie beruhigend! Die Wahrscheinlichkeit ist also gering auf eine zu treffen.
Was wir aber schon seeeehhhr oft gesehen haben sind Taranteln! Die sind hier ca. faustgroß und marschieren wie wild über die Straße!!! Erschreckend! Ganz in der Nähe ist hier auch ein Campingplatz, auf dem etliche Leute zelten. In hundert Jahren würde ich das dort nicht machen!
Das Training läuft erstaunlich gut. In der Höhe ist durch die dünnere Luft die Herzfrequenz normalerweise in den ersten Tagen erhöht. Meine ist eigentlich ziemlich normal. Momentan kann ich noch nicht sagen, was das zu bedeuten hat, doch ich deute es mal als gutes Zeichen ;-)
Flagstaff ist ein sehr ruhiger, ausdauerverrückter Ort, umringt von Nadelwäldern. Beste Bedingungen also fürs Laufen und Radeln. Das Hallenbad hier kann sowohl als 50m, als auch als 25 m Becken genutzt werden. Man weiß nie, wie die Leinen gerade eingezogen werden, der Überraschungsmoment bleibt also immer.
Gestern sind wir zum nur 1,5 h entfernten Grand Canyon gefahren und haben dort unseren 31 km langen Lauf absolviert. Dies war so ein unglaubliches Erlebnis, der wohl schönste und spektakulärste Lauf meines Lebens! Was für eine Aussicht, was für Naturgewalten! Wir liefen entlang der Südkante. Zwar war die Strecke deutlich bergiger als erwartet, doch der Kraftaufwand hat sich gelohnt!
3 Tage nach Ende des Höhentrainingslagers, also diesen Sonntag, werde ich beim Half Ironman in Austin/Texas starten. Man sagt, dass man entweder 3 Tage nach Beendigung eines Höhencamps, oder 17-28 Tage  später das Leistungshoch hat, daher starte ich 3 Wochen später bei meinem letzten Rennen in diesem Jahr, dem Ironman in Cozumel/Mexico. Ich fühle mich gerade fantastisch und hoffe, das ich die Form noch weiter ausbauen kann!
Es ist so unglaublich, dass ich diese Chance hier habe und dies ausprobieren kann. Vielen herzlichen Dank an meine Sponsoren, für die Unterstützung und das Vertrauen. Ich gebe hier mein Bestes um euch bei den Rennen bestmöglich zu präsentieren.


Liebe Grüße, Eure Heidi

© Heidi Sessner 2018